Hilfsgüter-transporte

Hilfsgütertransporte nach Polen und in die Ukraine ca. alle 2 Wochen:

Wir fahren Eure Spenden ca. alle zwei Wochen zu einem Ziel in Polen oder in die Ukraine, bei dem die Bedürftigkeit gerade besonders groß ist. Unsere aufgebauten stabilen Kontakte erlauben uns eine Einschätzung der Lage. Zu diesem Zwecke sammeln wir in dem Zeitraum zwischen den Fahrten Spenden, Starten Fund Raising Aktionen und kaufen Lebensmittel und Medikamente.

Bisher haben wir in 8 großen Fahrten ca. 23 Tonnen Hilfsgüter nach Polen und in die Ukraine geliefert.

Wir haben dabei lebenswichtige Medikamente für Verletzte und auch kranke Menschen besorgt, da diese Medikamente in der Ukraine nicht mehr vorrätig sind. Wir haben OP und Verbandsmaterial in die Ukraine liefern können, damit Verletzte Menschen operiert werden können.

Außerdem haben wir Lebensmittel und Hygieneartikel in Aufnahmestellen und Kinderheime in Polen und in die Ukraine gebracht, da dort Menschen aus den Kriegsgebieten der Ukraine ankamen, die alles verloren haben und meist nicht einmal die Zeit hatten, Koffer zu packen und die wichtigsten Dinge mitzunehmen.

Wir haben Waschmaschine für Geflüchtete geliefert ebenso wie Generatoren für vor Ort Verbliebene, die keine Chance hatten zu fliehen und durch den stetigen Beschuss von der Energieversorgung abgeschnitten sind.

Auch Kleidung und Babynahrung sowie Kuscheltiere und Süßigkeiten konnten wir nach Polen und in die Ukraine bringen, um den aller kleinsten unter uns, wieder ein Lächeln auf das Gesicht zu zaubern, nach den traumatischen Erlebnissen, die diese teils begleitet haben.

Du kannst dir auf dieser Seite die Arbeit und die Ergebnisse der einzelnen Fahrten mit vielen Bildern ansehen.

Auf der Seite Hilfsmöglichkeiten findest Du eine immer dem aktuellen Ziel angepasste Liste von Gütern, die Du uns gerne spenden kannst.

 


Und mal ganz nebenbei:

Über unsere regelmäßige Planung großer Spendenfahrten hinaus, hatten wir in den letzten Wochen mehrfach "Feuerwehr-Einsätze" kurzfristig gemeistert, die ohne Eure finanzielle Unterstützung nicht möglich wären. Wir haben lebenswichtige Medikamente für ein Epilepsie krankes Kind und 3 Kinder mit PKU in Charkiw auf den Weg gebracht.

Wir haben "mit Herz und Camper" mit Medikamenten und Verbandsmaterial für eine Lieferung in das ostukrainische Gebiet Izyum unterstützt.

Und letztlich haben wir alle Schritte unternommen, um als gemeinnütziger Verein anerkannt zu werden.